Skip to main content

Infantastic Kinderschreibtisch Test und Vergleich

Infantastic in SchwarzInfantastic in Buche
Kinderschreibtisch Testsieger 2015Kinderschreibtisch Test 2015Kinderschreibtisch Test 2015Kinderschreibtisch Test 2015

 

 

Testsieger günstigster Kinderschreibtisch

Dieser Schreibtisch überzeugt vor allem durch eines: den günstigen Preis. Ungeachtet der Tatsache, dass es einer  der günstigsten Kinderschreibtische ist, bietet dieses Modell dennoch jede Menge Funktionen. Die Tischplatte ist neigbar, und der Tisch lässt sich von 48 – 78 cm stufenlos in der Höhe verstellen. Auch sind alle scharfen Ecken mit Plastik-Abdeckungen verkleidet, was die Verletzungsgefahr erheblich reduziert.

Eckdaten:

  • flexible neigbare Arbeitsplatte bis 40 %Grad
  • Zeit für den Zusammenbau: ca. 30-45 Minuten
  • Tischplatte kann bis auf 48 cm abgesenkt werden. Damit ist der Schreibtisch auch für Kinder ab ca. 4 Jahren nutzbar
  • maximale Höhe der Platte: 78 cm
  • B/H/T ca.: 112/64/48 cm
  • erhältlich mit Tischplatte in Schwarz, Buche oder komplett in Weiß

Die Teile des Infantastic Kinderschreibtisch sind zufriedenstellend verarbeitet, und lassen sich gut selbst zusammenbauen. Es bleiben keine überstehenden Kanten oder Grate, an denen man sich verletzen könnte. Außerdem sind alle Ecken mit Plastik-Kappen versehen.

Vorteile:

  • geteilte Tischplatte (genügend Platz für Lampe, Stifte, etc.)
  • Ecken sind mit Plastik verkleidet
  • Stiftablage über die gesamte Breite an der Tischplatte
  • Buchablage unter dem Tisch
  • tief absenkbar wie kaum ein anderer Kinderschreibtisch dieser Preisklasse
  • seht gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis
  • durch den großen Verstellbereich in der Höhe (48 – 78 cm) muss im Normalfall kein weiterer Schreibtisch für die Schulzeit angeschafft werden

Nachteile:

  • das Mitgelieferte „Drahtgestell“ für den Schulranzen wirkt etwas instabil
  • keine geteilte Tischplatte, damit kein Aufstellen z.B. eines Monitors möglich
  • kaum Verkleidet, daher wirkt der ganze Schreibtisch recht schlicht
  • außer der Buchablage unter der Tischplatte kein Stauraum, daher muss man einen Rollcontainer mit einplanen

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *